Neue Zeitrechnung bei den Faustballer*innen


Die aktuelle Damen- und die Herren-Mannschaft der TSG Tiefenthal.


5. Mai 2022 – ds

 

Am kommenden Wochenende geht es wieder auf den Platz. Für die Faustballerinnen und Faustballer der TSG ist der Start der Feldsaison 2022 aber auch der Beginn in eine neue Ära.

 

Seit April trainieren die Faustballerinnen und Faustballer der TSG schon fleißig auf dem Sportplatz in der Tiefenthaler Jahnstraße. Schließlich will man für den Saisonauftakt ja fit sein. Am kommenden Wochenende ist es nun so weit – die neue Runde startet.

 

Während die Damen-Mannschaft mit neuen und altbekannten Gesichtern im Kader antritt, gehen die Herren gleich mit einer zusätzlichen, ganz neuen Mannschaft an den Start. Aufgrund der hohen Anzahl an verfügbaren Spielern hat sich die TSG dazu entschieden, eine weitere Mannschaft für den Spielbetrieb in der Verbandsliga zu melden.

 

Herren bekommen gleich mehrfach Zuwachs

Gleich elf Spieler stehen aktuell im Kader unserer Herren, die auch in diesem Jahr wieder wie gewohnt in der 2. Bundesliga West antreten. Neu ist allerdings, dass eine Spielklasse tiefer, in der Verbandsliga, gleich zwei Tiefenthaler Mannschaften an den Start gehen.

 

Grund dafür ist die große Kaderbreite im Herrenbereich. Bereits zur vergangenen Saison standen Spielertrainer Ricardo Happersberger neun Spieler zur Verfügung. Zur Feldsaison hat sich der Kader dann sogar noch einmal vergrößert. Mit Sönke Kern (Angriff) und Nico Kovac (Abwehr) wechseln zwei junge Talente vom südhessischen TV Dieburg in die Pfalz. Beide haben bereits Erfahrung in der 2. Liga gesammelt und werden den Kader direkt verstärken.

 

Während es auf der Seite der Neuzugänge also zwei Einträge gibt, muss auch ein indirekter Abgang verkraftet werden. Abwehr-Spezialist Tim Ohlrich tritt zur Feldsaison etwas kürzer und wird nur noch in Ausnahmefällen für die erste Herren-Mannschaft auflaufen.

 

Damit alle Spieler ausreichend Spielzeit erhalten und vor allem die jüngeren Spieler weiter Erfahrung sammeln können, entschied sich der Verein zur Meldung der insgesamt nun dritten Herren-Mannschaft. Denn neben den beiden Teams werden auch weiterhin die „Alten Herren“ der TSG in der Verbandsliga antreten, um sich einerseits fit zu halten und andererseits für die anstehenden Senioren-Meisterschaften einzuspielen.

 

Damen vor herausforderndem Neustart

Auch bei den Damen gibt es personelle Veränderungen im Kader. Nach dem Rücktritt von Tanja Appel, die das Team in den letzten beiden Jahren zunächst als Spielertrainerin und anschließend verletzungsbedingt nur noch als Trainerin betreute, gehen die Damen in diesem Jahr unter neuer Führung in die Runde.

 

Die beiden aktiven Spielerinnen Sandra Seel und Laura Bamberg kümmern sich nun gemeinsam in Doppelfunktion um die Trainingsinhalte und spieltagsrelevanten Entscheidungen.

 

Auch was die Kaderstärke betrifft, stehen die Damen – zumindest nominell – so gut dar, wie schon lange nicht mehr. Gleich zehn Spielerinnen umfasst der offizielle Kader. Darunter auch Angreiferin Sabrina Zeier, die nach einer längeren Auszeit seit der vergangenen Hallenrunde wieder fester Teil der Mannschaft ist. Mit Lucia Kotsch ist noch ein weiteres neues Gesicht dazu gekommen. Auch sie trainiert bereits seit Anfang des letzten Winters mit und geht jetzt also in ihre erste volle Saison.

 

Doch trotz der hohen Anzahl an potenziellen Spielerinnen kämpft das Team darum, auch an den Spieltagen mit ausreichend Personal anwesend zu sein. So fällt beispielsweise Abwehrspielerin Lara Storck weiterhin die komplette Saison mit einer noch nicht auskurierten Knieverletzung aus. Genauso wie Angriff-Routinierin Vanessa Huber, die ebenfalls verletzungsbedingt einen Großteil der Feldrunde verpassen wird. Berufsbedingt können auch Anna und Sophia Schreiner immer nur kurzfristig über ihre Teilnahme am Training oder an Spieltagen entscheiden.

 

Drei Teams direkt im Einsatz

Die Saisoneröffnung am kommenden Wochenende wird also eine erste herausfordernde Standortbestimmung für alle Teams. Den Auftakt macht die erste Herren-Mannschaft, die am Samstag ab 15 Uhr in Oppau antritt. Einen Tag später bestreitet die neue Verbandsliga-Mannschaft der TSG ihre Premiere. Beginn ist ab 10 Uhr auf heimischem Sportplatz. Eine Stunde später und in Vaihingen / Enz starteten auch unsere Frauen in die Feldsaison.